Das Pfingstturnier 1999

29.02.2004

Startseite

Pfingstturnier

Vergangenen Turniere

Das Turnier 1999 fand am 22. und 23. Mai statt. Wieder hatten wir ein 16er-Feld beisammen bekommen und auch diesmal war uns der Wettergott wohlgesonnen.

Wie in den vergangenen Jahren, bauten wir am Donnerstag vor Pfingsten das Zelt auf. Anschließend wurde auf der Inheidener Kegelbahn das Wochenende eingeleitet, was mit Kopfschmerzen am Freitag endete, aber für einen klaren Kopf am Turnier-Wochenende sorgte: Unser Alkoholdurst für den Rest des Wochenendes war zunächst einmal gestillt.

Wieder waren fast alle Mannschaften am Freitag angereist und es entwickelte sich eine prächtige Stimmung im Zelt, an der Theke und drumherum. Mit dicken Augen und etwas geschafft, also wie immer, kam der Samstag und damit der eigentliche Turnierbeginn, auch wie immer mit 40-minütiger Verspätung.

tu1999sam.jpg
Frühstück am Samstagmorgen.

Das Turnier an sich verlief in ruhigen, freundschaftlichen Bahnen, so wie es sich für Eishockey-Fans gehört.

Der Samstagabend begann zunächst etwas schleppend, um sich dann fulminant zu steigern. Der Höhepunkt war der Kampf um den Pokal für die stimmungsvollste Mannschaft. Hier wurde gesungen, gefeiert, getrunken und gebaggert, was das Zeug hielt.

Der Höhepunkt war die Strip-Show von Andre Lutz Vieten vom „Echo der Nordtribühne“ Krefeld, der es sich nicht nehmen ließ auf der Theke, auch die letzten Geheimnisse zu lüften. Die Stimmung und die Show war supergut, aber zum Sieg gereicht hat es für das „EDN“ nicht:
Stimmungsvollste Mannschaft wurden erstmals die Bayern - die Heuwisch-Tiger aus Waltendorf, die über 3 Tage eine starke Leistung im Zelt gezeigt hatten. Das sahen nicht nur die Verantwortlichen des EFC so, wie der Applaus bei der Bekanntgabe zeigte.

Sportlich gab es aber auch einen Sieger und zwar erstmals die Eissportfreunde aus Iserlohn, die zeigten, daß die 2. Mannschaft manchmal stärker ist als die sogenannte 1. Formation.

tu1999siegerehrung.jpg
Die Siegerehrung

Das Ergebnis im Überblick:
1. Eissportfreunde Iserlohn 2
2. Skatspieler Inheiden
3. Eissportfreunde Iserlohn 1
4. Löwen-Fanclub Mainhattan
5. Eishockeyfreunde Duisburg
6. Dumeklemmer Ratingen
7. Fanclub Wetterau
8. Eissportfreunde Iserlohn 3
9. Heuwischtiger Waltendorf
10. Echo der Nordtribüne Krefeld
11. Sportschaurunde Rudingshain
12. Fangemeinschaft Lünen/Dortmund
13. Lîwen-Fanclub Eislöwen Frankfurt
14. Leergut Ichelhausen
15. Grizzley`s Essen
16. Eisteufel Dinslaken

Die Trophäe für die trinkfreudigste Mannschaft (Körbchen-Cup) konnten die Mannen der Sportschaurunde Rudingshain ergattern - ein 30-Liter-Fass Bier für den Heimweg.

tu1999so.jpg
Die Gewinner des Körbchen-Cups

Einige Aspekte des Turniers seien am Rande erwähnt. Während ein Großteil der Gäste (wie in den Jahren zuvor) dafür sorgte, daß rund um die Halle, den Sportplatz und das Festzelt die Müllberge im Rahmen blieben, meinte ein Fanclub, er müsse bei der Abreise alles so zurücklassen, wie es gerade auf dem Gras lag, von dem mehrfach ausgebrannten Grill einmal ganz abgesehen. Leider muß man sagen, auf solche Fanclubs können wir gerne verzichten, denn der Erfolg des Pfingstturniers liegt auch darin begründet, daß wir keinen Unfug, keine groben Unsportlichkeiten, aber auch das mutwillige Hinterlassen von Müllbergen tolerieren können und werden. Aber auch das sei gesagt, das sind Ausnahmen.

Alles in allem hatten wir immer tolle, faire und auch "saubere" Gäste.

Andeas Schmid