Die internationalen Eishockey-Regeln

Bemerkungen

10.04.2004

Startseite

Eishockey

Eishockeyregeln


Bemerkungen

Streit
Ein Streit ist, wenn gegen einen Spieler wegen Teilnahme daran eine Strafzeit ausgesprochen wird.

Plötzlicher Gegenangriff resp. Konter
Ein plötzlicher Gegenangriff resp. Konter ist eine Aktion, bei der ein Spieler, welcher im Besitz des Pucks ist, keinen Gegenspieler zwischen sich und dem Torhüter (oder dem Tor, falls der Torhüter entfernt wurde) hat.

Gebrochener Stock
Ein gebrochener Stock ist ein Stock, mit welchem nach Ansicht des Schiedsrichters nicht regelgerecht gespielt werden kann.

Stockendenstoß
Ein Stockendenstoß ist eine Aktion, bei der ein Spieler mit dem Schaftende des Stockes seinen Gegenspieler zu stoßen versucht oder ihn stößt. Eine Strafe wegen Stockendenstoßes muß immer verhängt werden, wenn einer der beiden Tatbestände zutrifft.

Kapitän
Der Kapitän, Torhüter ausgenommen, ist ein Spieler, der von der Mannschaft ausgewählt bzw. nominiert wurde, um die Mannschaft gegenüber den Schieds- und Linienrichtern im Einklang mit den Regeln zu vertreten. Wo immer das Wort „Kapitän" im Regelbuch aufgeführt ist, betrifft dies jene Spieler, die im offiziellen Spielbericht als Kapitän bzw. Ersatzkapitän bezeichnet sind.

Unkorrekter Körperangriff
Ein unkorrekter Körperangriff ist eine Aktion mit einem Anlauf von mehr als zwei normalen Schritten bzw. Schrittlängen, mit welchem ein Gegenspieler angegangen wird.

Trainer
Ein Trainer ist für die Leitung und Führung seiner Mannschaft in technischer Hinsicht verantwortlich. In Verbindung mit dem Mannschaftsführer ist er vor, während und nach dem Spiel für das Auftreten der Mannschaft verantwortlich.

Kreise
Die Kreise markieren die geschlossenen Flächen, die dem Schutz des Torhüters bzw. der Verwendung durch den Schiedsrichter bei der Erfüllung ihrer jeweiligen Pflichten. Diese Linien gehören jeweils zu dem Raum, den sie umschließen.

Stock-Check
Stock-Check bedeutet, dass der Stock mit beiden Händen gehalten wird, kein Teil desselben das Eis berührt und damit der Gegner in irgendeiner Höhe dadurch gecheckt wird.

Verzögertes Abseits
Ein verzögertes Abseits ist eine Situation, bei der ein angreifender Spieler die blaue Linie vor dem Puck überquert hat, die verteidigende Mannschaft jedoch in der Lage ist, den Puck unverzüglich und ohne Berührung durch einen angreifenden Spieler aus ihrer Verteidigungszone wieder zurückzugewinnen.

„Schwalbe"
Bezieht sich auf eine Situation, in welcher ein Spieler, der durch einen Gegner gecheckt wird, den Versuch unternimmt, den Check als Foul erscheinen zu lassen, mit der Absicht, dass gegen den anderen Spieler eine Strafe verhängt wird. Es spielt dabei keine Rolle, ob der Spieler gecheckt wurde oder nicht.

Excessive rough play - Verletzungsversuch, Verletzung
Die Aktion wird umschrieben in welcher ein Spieler oder Mannschaftsoffizieller mit Absicht mit dem Körper, mit dem Stock, mit dem Schlittschuh oder einem anderen Gegenstand gegen einen Gegenspieler, einen Mannschaftsoffiziellen oder Spieloffiziellen zuschlägt oder zuzuschlagen versucht, welche eine Verletzung verursacht oder verursachen könnte.

Einwurf
Der Einwurf ist eine Aktion, mit der das Spiel durch Einwerfen des Pucks durch den Schiedsrichter oder Linienrichter zwischen die Stöcke zweiter Spieler verschiedener Mannschaften beginnt oder fortgesetzt wird. Der Einwurf beginnt mit dem Zeitpunkt, wenn der Schiedsrichter den Ort des Einwurfs anzeigt und die Spieler die richtige Stellung einnehmen, und endet, wenn der Puck korrekt eingeworfen wurde.

Spiel
Ein Spiel ist ein Treffen von zwei Mannschaften, das über eine vorgeschriebene Zeit gespielt wird und wobei durch das Schießen von Toren ein Sieger ermittelt wird. Ein Spiel hat eine reguläre Spielzeit sowie eine Verlängerung, falls eine solche erforderlich sein sollte.

Spielausschluss
Ein Spielausschluss bedeutet, dass ein Spieler oder ein Mannschaftsoffizieller vom Spiel ausgeschlossen wurde. Er muß.



Aus dem Regelbuch der IIHF
Stand 03.07.1998


<< zurück