Die internationalen Eishockey-Regeln

Regel 626 - Puck außerhalb des Spielfeldes oder unspielbar

11.04.2004

Startseite

Eishockey

Eishockeyregeln


Regel 626 - Puck außerhalb des Spielfeldes oder unspielbar

a) Wenn der Puck das Spielfeld an einem Ende oder in einer Hälfte der Eisfläche verlässt oder Hindernisse über der Spielfläche, ausgenommen Banden, Glas oder Draht berührt, ist der Einwurf dort vorzunehmen, von wo der Puck geschossen oder abgelenkt wurde, wenn nicht in diesen Regeln ausdrücklich etwas anderes vorgeschrieben ist.

b) Wenn sich der Puck auf der Außenseite eines Tores im Netzt verfängt und dadurch nicht spielbar ist oder wenn er absichtlich oder sonstwie durch gegnerische Spieler am Tor blockiert wird, muß der Schiedsrichter das Spiel unterbrechen und den Puck am nächstgelegenen Endanspielpunkt einwerfen, sofern die Spielunterbrechung nach Ansicht des Schiedsrichters nicht durch einen Spieler der angreifenden Mannschaft verursacht wurde; in einem solchen Fall findet der Einwurf in der neutralen Zone statt.

Note: Dies betrifft auch die von einem Spieler der angreifenden Mannschaft verursachte Spielunterbrechung, durch die der Puck gegen die Rückseite des Tores der verteidigenden Mannschaft geschossen wird, ohne dass ein verteidigender Spieler eingreift.

Die verteidigenden Mannschaft und/oder die angreifende Mannschaft kann den Puck jederzeit vom Netz weg spielen. Sollte jedoch der Puck länger als drei Sekunden auf dem Netz liegenbleiben, ist das Spiel zu unterbrechen und der Einwurf erfolgt am nächstgelegenen Endanspielpunkt in der betreffenden Zone, ausgenommen, wenn die Unterbrechung durch die angreifende Mannschaft verursacht wurde; in einem solchen Fall ist der Einwurf in der neutralen Zone vorzunehmen.

c) Ein kleine Strafe muß gegen einen Torhüter verhängt werden, der den Puck absichtlich auf das Tornetz befördert, um eine Spielunterbrechung herbeizuführen.

d) Wenn der Puck auf den das Spielfeld umgebenden Banden liegen bleibt, gilt der Puck als noch im Spiel befindlich, und er kann regelgerecht mit der Hand oder mit dem Stock gespielt werden.

<< zurück weiter >>