Die internationalen Eishockey-Regeln

Regel 105 - Einteilung des Spielfeldes

11.02.2004

Startseite

Eishockey

Eishockeyregeln


Regel 105 - Einteilung des Spielfeldes

a) Die Eisfläche zwischen den beiden Torlinien wird durch blaue, 30 cm breite Linien in drei gleiche Teile geteilt. Die blauen Linien erstrecken sich über die ganze Spielfeldbreite und verlaufen parallel zu den Torlinien. Die Linien werden senkrecht an den Banden bis zum oberen Rand hochgezogen.

b) Der Teil des Spielfeldes, in welchem sich das Tor der verteidigenden Mannschaft befindet, wird als die "VERTEIDIGUNGSZONE" bezeichnet. Der Mittelteil wird als die "NEUTRALE ZONE" und der Teil, der von dem verteidigten Tor am weitesten entfernt liegt, wird als die "ANGRIFFSZONE" bezeichnet. Die Zonenlinie gehört zu dem Teil der Zone, in welcher sich der Puck befindet.

c) Die rote Linie, welche als "MITTELLINIE" bezeichnet wird, ist 30 cm breit, verläuft parallel zu den Torlinien und erstreckt sich über die ganze Spielfeldbreite. Die Linie wird senkrecht an den Banden bis zum oberen Rand hochgezogen.

Note: Die blauen Linien, die Mittellinie und die Torlinien sind zumindest auf der Stoßkante hochzuziehen, wenn Bandenwerbung, wie in Regel 101 erläutert, erlaubt ist.

<< zurück weiter >>