Die Satzung 7/10

14.12.2003

Startseite

Wir über uns

Satzung 6

Satzung 8

6. Versammlungen

6.1. Mitgliederversammlungen können vom Vorsitzenden bzw. dem geschäftsführenden Vorstand einberufen werden.

6.2. Die Jahreshauptversammlung setzt sich aus allen Mitgliedern zusammen. Sie ist das oberste Beschlußorgan des Clubs.

6.3. Die Jahreshauptversammlung muss schriftlich einberufen werden, hierzu genügt auch die Ausschreibung in einem ohne technischen Aufwand öffentlich zugänglichen Medium.

6.4. Die Jahreshauptversammlung wird vom 1. Vorsitzenden (oder Vertreter) geleitet und ist mindestens einmal jährlich, unter Bekanntgabe der vorgesehenen Tagesordnung, mit einer 21-tägigen Frist einzuberufen.

6.5. Jedem Mitglied steht das Recht zu, Anträge einzubringen. Diese müssen spätestens 7 Tage vor der Versammlung schriftlich beim Vorstand eingereicht werden.

6.6.1. Die Jahreshauptversammlung muß folgende Punkte beinhalten:
- Gedenken an die verstorbenen Mitglieder
- Berichte der Vorstandsmitglieder
- Aussprache über die Vorstandsberichte
- Bericht der Kassenprüfer
- Entlastung des Vorstandes
- Wahl eines Kassenprüfers
- Anträge
- Verschiedenes

<< zurück weiter >>